Werbeanzeigen

Quickreview zum Artwizz PhoneStrap

 

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

Welchen Trend konnten wir bei Smartphones in den vergangenen Jahren beobachten? Richtig, sie werden immer größer. Displaygrößen um die 6,5″ sind mittlerweile zum absoluten Standard geworden. Blöd ist dabei nur das sich die Dinger nicht mehr ohne Weiteres mit einer Hand bedienen bzw. festhalten lassen. Gerade in hektischen Situationen kann das echt zur Gefahr für das Smartphone werden.

 

Der Artwizz PhoneStrap soll Abhilfe schaffen

Genau dafür gibt es ja diese Popsockets doch diese sind sehr hässlich, tragen extrem auf, sind sehr klobig und zudem unsagbar teuer – dachte sich auch Artwizz und stellte deshalb den Artwizz PhoneStrap vor. Diesen durfte ich nun in den vergangenen zweieinhalb Monaten testen und will Euch meinen Test nicht vorenthalten

 

Haptik und Verarbeitung

Der PhoneStrap ist aus Stoff gefertigt, verfügt an beiden Ecken über zwei Klebepads zum Befestigen und hat natürlich das stilistische Logo spendiert bekommen. Durch den Stoff fühlt sich der PhoneStrap sehr angenehm an. Leider kann er schnell etwas schmutzig werden doch ein wenig Flüssigseife kann da Abhilfe schaffen. Die Verarbeitung ist, wie von Artwizz gewohnt, hervorragend. Das sieht man vor allem  an der sehr feinen Naht des PhoneStrap.

 

Anbringen des PhoneStrap

Der PhoneStrap von Artwizz lässt sich nicht direkt am Smartphone befestigen was allerdings auch klar beabsichtigt ist. Man soll den PhoneStrap mit einer Hülle benutzen. Das eine Ende führt man durch die Kameraöffnung der Hülle und das andere Ende unten durch die Aussparung des Lightninganschluss und abschließend das Klebepad des PhoenStrap auf der Innenseite der Hülle andrücken wodurch sich der PhoneStrap an nahezu jeder Hülle befestigen lässt.

Bildschirmfoto 2019-10-04 um 07.39.39.jpg

 

Dabei sollte man den Strap durchaus auf eine gewisse Spannung ziehen damit er nicht zu „lapperig“ befestigt ist. Das ergibt einfach eine deutlich sichere Benutzung.

fullsizeoutput_15ff

 

Nutzung im Alltag

Im täglichen Leben hat sich für mich ein ganz spezieller Nutzen des PhoneStrap herauskristallisiert: Nämlich auf Reisen, wenn ich mich am Bahnhof oder Flughafen orientieren will und dabei Infos meiner Tickets auf dem iPhone ablesen möchte. Durch den PhoneStrap habe ich mein iPhone XS Max jetzt immer sicher in einer Hand, kann mit der anderen meinen Koffer hinter mir herziehen und muss mir keine Sorgen mehr machen, dass mich im Gedrängel jemand anrempelt und mir deshalb das iPhone aus der Hand fällt.

fullsizeoutput_1602.jpeg

Vor allem aber gefällt es mir, dass der PhoneStrap so gut wie gar nicht aufträgt. Ich kann mein iPhone sogar nahezu plan auf einen Tisch legen was mit einem Popsocket absolut unmöglich wäre.

 

Fazit

Zu Anfang konnte ich mir den Nutzen des PhoneStrap gar nicht richtig vorstellen. Erst recht nicht, wie gut der Strap in eben solchen Situationen wie am Bahnhof oder Flughafen funktioniert. Da ich nicht mehr ständig darauf achten muss, ob mir mein iPhone vielleicht aus der Hand fällt, bin ich deutlich entspannter und kann mich wirklich auf die wichtigen Sachen konzentrieren: Zum richtigen Gleis bzw. zum richtigen Gate zu laufen. Auch im Gedränge einer Menschenmenge bin ich nun deutlich entspannter, selbst wenn mich jemand aus Versehen anrempelt habe ich durch den Strap mein iPhone sicher im Griff – im wahrsten Sinne des Wortes

fullsizeoutput_1587.jpeg

Alleine dafür hat sich der PhoneStrap für mich schon super gelohnt und mir zudem direkt schon mein iPhone gerettet. Wer allerdings auf einer vollen S-Bahn-Treppe lieber auf sein iPhone schaut als auf seine Umgebung, hat es vielleicht auch nicht anders verdient, als dass das iPhone herunterfällt. 😉

Der PhoneStrap ist somit wirklich gelungen und mit 9,99€ für einen Doppelpack eine super Investition; vor allem da sich immer zwei PhoneStraps in einer Verpackung befinden. Außerdem ist es durch den verwendeten Stoff sogar umweltverträglicher als so ein oller Popsocket

Bestellen könnt Ihr den PhoneStrap direkt über den nachfolgenden Link in meiner getesteten Farbkombination Grau/Petrol.

Natürlich hat Artwizz noch andere Farbkombinationen die Ihr ebenfalls über den Link auswählen könnt. Auch Schwarz ist verfügbar für all diejenigen, die es weniger bunt mögen.

Wie findet Ihr denn den PhoneStrap und was sagt Ihr denn zu den Popsockets? Schreibt mir euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: