Werbeanzeigen

Breaking: Apple streicht das 12″ MacBook

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

soeben hat Apple sein Produktportfolio der mobilen MacBook-Modelle überarbeitet und sein Lineup entsprechend aufgeräumt.

 

MacBook Air 2018 nun mit True Tone Display

Zunächst einmal bekommt das aktuelle MacBook Air 2018 aufgewertet und im Preis gesenkt. Ab sofort ist hier ein entsprechendes True Tone Display verbaut und somit von der technischen Ausstattung auf Augenhöhe mit den MacBook Pro Modellen. Außerdem wurde der Preis um 100,00€ von 1349,00∂€ auf nun 1249,00€ gesenkt – leider bleibt die Einstiegskonfiguration der SSD mit 128 GB nach wie vor sehr knausrig.

Bildschirmfoto 63.jpg

MacBook Pro ohne Touchbar gibt es nicht mehr 

Die MAcBook Pro Baureihe wurde ebenfalls komplett umgebaut und zwar zugunsten der Kunden. Zum einen verschwindet das 13″ MacBook Pro OHNE Touchbar komplett aus dem Sortiment. Dessen Stelle nimmt nun das Einstiegsmodell des MacBook Pro MIT Touchbar ein was sich vor allem auf den Preis bezieht – hier beginnt die Reise nun bei 1499,00€. Eine kleine EInschränkung gibt es hierzu allerdings denn in der kleinsten Konfiguration sind nur zwei Thunderbolt 3 Anschlüsse verbaut. Die Modelle mit 256 GB und 512 GB SSD haben vier Thunderbolt 3 Anschlüsse

Bildschirmfoto 64.jpg

 

Das 12″ MacBook wird beerdigt

Etwas überraschend hat Cupertino außerdem das 12″ MacBook aus dem Programm genommen wodurch hier eine zeitnahe Umstellung auf einen ARM-Chip wohl etwas aus dem Fokus sein dürfte. Aus absatztechnischer Sicht hingegen ist der Schritt nachvollziehbar denn gerade mit dem neuen MacBook Air hat sich das dünnste Gerät etwas überlebt.

Gleiches gilt übrigens für das ganz alte MacBook Air ohne Retina-Display welches Apple nun ebenfalls ersatzlos aus dem Programm gestrichen hat.

Grundlegend sind ie Schritte zu begrüßen, da Apple seinen eigenen Fokus wieder strafft und eine bessere Übersicht bietet. Ein weiterer, positiver Nebeneffekt sind die leicht gesunkenen Preise in Kombination mit der verbesserten Ausstattung.

Inwieweit wir im Herbst noch Neuheiten erwarten dürfen bleibt indes abzuwarten doch mit dieser Maßnahme hat Apple sein MacBook-Lineup auf einen Schlag wieder deutlich attraktiver gestaltet; nicht zuletzt aufgrund der teils deutlich gesunkenen Preise für SSD-Upgrades

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Spendiere mir doch einen Kaffee, dann bin ich umso fitter und kann mehr noch mehr Content für Dich produzieren

Ich betreibe meinen Blog als Alleinunterhalter mit viel Liebe und Herzblut. Das Bloggen ist für mich ein Lebenstraum und erfüllt mich. Es macht mir einfach Spass, meine Gedanken zu technischen Dingen mit Euch zu teilen. Doch als Blogger bin ich natürlich auch auf Einnahmen angewiesen. Mit einer kleinen Spende unterstützt Du mich und meinen Blog und drückst deine Wertschätzung an meiner Arbeit aus. Dafür bedanke ich mich recht herzlich

€4,00

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Breaking: Apple streicht das 12″ MacBook

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: