Werbeanzeigen

Google Assistant jetzt endlich auch auf den Sonos-Lautsprechern

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Der Pionier für Multiroom-Lautsprecher, Sonos, gab gestern bekannt, dass ab sofort der im Jahr 2018 angekündigte Google Assistant sich auf den dafür geeigneten Sonos-Lautsprechern nutzen lässt.

 

Sprachsteuerung ist Trumpf

Mit dem Sonos One im Ende 2017 betrat Sonos das Feld der Lautsprecher mit integrierten Sprachassistenten indem man die Lautsprecher mit Amazon Alexa ausstattete. Gleichzeitig betonte man, dass man den Google Assistant zusätzlich in 2018 mit einbinden wollte.

Wie wir alle wissen, klappte dies leider nicht und warum dies so ist, dazu schwiegen sich beide Unternehmen aus. Anfang des Jahres gab das Unternehmen nochnals bekannt an der Implementierung festzuhalten und Mitte Mai 2019 gab es dann eine entsprechende Stellungnahme und man versprach, den Google Assistant zum Juli einzuführen.

Leider muss man sich im Zuge der Aktivierung für einen der beiden Sprachassistenten festlegen, ein parallelles Betreiben ist nicht möglich. Allerdings ermöglich Sonos eine individuelle Aktivierung pro Lautsprecher – man kann also mit zwei verschiedenen SOnos One jeweuls einmal den Google Assistant und einmal Amazon Alexa nutzen.

 

Welche Vorteile bietet der Google Assistant?

Mit dem Google Assistant halten einige neue Fuinktionen Einzug auf den Sonos One oder die Sonos Beam. So kann man neben der Steuerung seines Smart Home oder seiner Musikwiedergaben nun auch eine „kontinuierliche Konversation“ führen. Das bedeutet, dass der Lautsprecher auf den Kontext vorangegangener Fragen reagieren kann und man bei jeder nachfolgenden Frage nicht mehr die Aktivierungsphrase „OK, Google“ benötigt

 

Wie aktiviere ich den Google Assistant? 

Dazu öffnet Ihr die Sonos-App und tippt auf den Reiter „Mehr“. Danach wählt Ihr die „Sprachdienste“ aus. Als Voraussetzung für die korrekte Funktionsweise müssen allerdings Musikdienste registriert sein. Abschließend auf „Google Assistant“ und dann auf „Zu Sonos hinzufügen“ tippen. Abschließend der Anleitung auf dem Bildschirm für die erfolgreiche EInrichtung folgen

 

Persönlich bleibe ich bei meinem Bose SoundTouch 10, da er mir vom Klang deutlich besser gefällt und zudem von den Zuspielquellen mit Bluetooth und Klinge deutlich flexibler aufgestellt ist.

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Spendiere mir doch einen Kaffee, dann bin ich umso fitter und kann mehr noch mehr Content für Dich produzieren

Ich betreibe meinen Blog als Alleinunterhalter mit viel Liebe und Herzblut. Das Bloggen ist für mich ein Lebenstraum und erfüllt mich. Es macht mir einfach Spass, meine Gedanken zu technischen Dingen mit Euch zu teilen. Doch als Blogger bin ich natürlich auch auf Einnahmen angewiesen. Mit einer kleinen Spende unterstützt Du mich und meinen Blog und drückst deine Wertschätzung an meiner Arbeit aus. Dafür bedanke ich mich recht herzlich

€4,00

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: