Werbeanzeigen

Spotify strengt kartellrechtliche Untersuchung gegen Apple und Apple Music an

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Wie nun bekannt wurde, leitet die EU auf Beschwerde von Spotify eine Untersuchung auf kartellrechtlicher Ebene gegen Apple bezüglich unlauteren Wettbewerbs ein.

Konkret bezieht sich Spotify auf die im App Store übliche Abgabenklausel von 30% des erzielten Verkaufserlöses bzw. der monatlichen Gebühr von 9,99€ für das so wichtige Premiumabo – ein Argument was auch immer wieder andere Anbieter von kostenpflichtigen Streaming-Diensten angeführt haben

 

Apple Music und Spotify doch direkte Konkurrenten?

Spotify argumentiert, dass Cupertino mit Apple Music einen Dienst im Portfolio habe der von dieser Abgabe der 30% Provision verschont bleibe obwohl man im direkten Wettbewerb zu Spotify stehe. Somit verhindere Apple den freien und fairen Wettbewerb zumal Apple Music prominent in der entsprechenden Sektion platziert ist.

Ein Argument, was übrigens durch die Android App nicht von der Hand zu weisen ist und neue Nahrung bekommen hat. Laut eigenen Angaben habe man mehrfach versucht, bei Cupertino Gehör zu finden doch man stieß auf taube Ohren. Aus diesem Grund sah man sich in Stockholm zu einer offiziellen Beschwerde bei der EU-Wettbewerbskommission genötigt die nun nach eingehender Prüfung sowie Befragung von Kunden, Konkurrenten und anderen Marktteilnehmern in einer formellen Untersuchung gemündet hat.

P.S. genau dieses Vorgehen von Apple veranlasste Netflix seinerzeit, den Zugriff auf seine Abos über die iTunes-Schnittstelle zu kappen und diese nur noch übers eine eigene Webseite zu ermöglichen.

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Spendiere mir doch einen Kaffee, dann bin ich umso fitter und kann mehr noch mehr Content für Dich produzieren

Ich betreibe meinen Blog als Alleinunterhalter mit viel Liebe und Herzblut. Das Bloggen ist für mich ein Lebenstraum und erfüllt mich. Es macht mir einfach Spass, meine Gedanken zu technischen Dingen mit Euch zu teilen. Doch als Blogger bin ich natürlich auch auf Einnahmen angewiesen. Mit einer kleinen Spende unterstützt Du mich und meinen Blog und drückst deine Wertschätzung an meiner Arbeit aus. Dafür bedanke ich mich recht herzlich

€4,00

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: