Werbeanzeigen

Deutsche Bahn und seine Inkompetenz im Service

Hallo und herzlich willkommen zu einem außerplanmäßigen Blogpost,

Ich bin ja heute auf denn Weg nach Flensburg zu ComLine undgreife mal wieder auf die Deutsche Bahn zurück und, soviel sei gesagt, es ist ein einziges Desaster.

In Braunschweig fing noch alles ganz entspannt an, der Zug war pünktlich und ich schaffte auch ohne Probleme den Umstieg in Hannover in meinen ICE.

Auch dort verlief zumindest alles planmäßig, die Wagenreihung war korrekt ausgeschildert und auch mein reservierter Sitzplatz war frei – hatte ich auch schon anders erlebt.

Doch nach der Mitte der Strecke wurde der ICE dass erste mal langsamer und mich beschlich ein ungutes Gefühl. Das verstärkte sich noch als wir ca. dreiviertel der Strecke mitten in der Landschaft zum Stehen kamen – ein ICE steht normalerweise nie und erst recht nicht mitten auf dem Land.

Es kam wie es kommen musste. Der Zug verspätete sich und es würde äußerst knapp mit dem Umstieg am Hamburger Hauptbahnhof werden. Die Zugführerin des ICE machte uns zudem wenig Hoffnung denn trotz mehrmaliger Nachfrage Ihrerseits konnte Sie keine Zusage geben, dass der Zug nach Flensburg auf uns wartet.

Wir kamen 15:41 an und innerhalb von knapp zwei Minuten war ich am anderen Gleis und stand direkt an der Zugtür des Zuges nach Flensburg. Hinter mir ein Angestellter der Bahn, der sich in aller Seelenruhe an einer Schalttafel zu schaffen. Ich war übrigens nicht der einzige Fahrgast der umsteigen wollte, doch das ist nebensächlich.

Das Drücken des Knopfes brachte keinerlei erwünschten Erfolg und sowohl der Zugführer also der Angstellte am Bahngleis schauten tatsächlich in aller Seelenruge zu, wie der Zug losfuhr. Ohne mich und ohne die anderen zehn Fahrgäste, die ebenfalls dort einsteigen wollten.

Das macht mich einfach so unfassbar wütend denn ist schlicht und ergreifend einfach eine schlechte Koordination sowie schlechtes Service-Management. Übrigens nicht zum ersten Mal, wohlgemerkt.

Ich meine es ist Sonntag, wir haben zwar eine leichte Sturmwarnung und in Hamburg fand das Derby zwischen dem HSV und St. Pauli statt.

Doch das will ich keinesfalls als Ausrede gelten lassen.

Liebe Bahn, was ist so schwer daran, das besser zu kommunizieren und besser zu koordinieren. Die Zugführerin des ICE hat ja schließlich mehrfach bei der Leitstelle angefragt ob der betreffende Regionalzug nach Flensburg zwei Minuten warten kann und die Leitstelle hat sie einfach hängen lassen.

Natürlich kann ich jetzt eine entsprächende Entschädigung beantragen doch auch hier ist das Verfahren alles andere als kundenfreundlich gestaltet und darum geht es nicht. Es geht um Euer schlechtes Service-Management sowie dem kundenunfreundlichen Verhalten diesbezüglich.

Abgerundet wird das übrigens dadurch, dass der Zug eine Stunde später (laut Fahrplan) übrigens wundersamerweise sehr wohl in der Lage war, zwei Minuten später loszufahren – nämlich um 16:45…..

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Deutsche Bahn und seine Inkompetenz im Service

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: