Werbeanzeigen

Twelve South BaseLift – zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Review auf meinem Blog,

Letztes Jahr im Sommer hatten wir ja ein mehr als fantastisches Wetter und gefühlt jeden Tag bombige 35° Grad im Schatten. Dabei wurde nicht nur mir regelmäßig warm umüs Herz sondern auch meinem 15″ MacBook pro; vor allem bei sehr rechenintensiven Aufgaben

Da trifft es sich gut, dass ich nun schon seit etwas mehr als zwei Jahren das BaseLift von Twelve South im Einsatz habe und Euch einen ultimativen Langzeit-Test

Ursprünglich hat das BaseLift eigentlich eine Komfortfunktion doch diese stelle ich an dieser Stelle mal an Platz 2.

Die Verpackung kam recht unspektakulär daher. Eine klassische Sichtfensterverpackung mit einer Pappbanderole herum. Auf der Vorderseite gab es einen kurzen Eindruck wie das BAseLift unter einem MacBook geklebt ausschaut. Auf der Rückseite gab es noch ein Informationen bezüglich der Größe des BaseLift und für welche MacBook-Modelle es geeignet ist – kurzum, es passt für alle Modelle.

Um an das BaseLift heranzukommen streift man einfach die entsprechende Banderole ab und entfernt das Kunststoff-Blister. Nun kann man das BaseLift einfach aus der Verpackung herausnehmen.

fullsizeoutput_f3c

Die Haptik ist recht unspektaulär, eine angenehme Softtouch-Oberfläche; ähnlich wie das Smart Keyboard-Cover von Apple für das iPad Pro. Die Unterseite, die auf das MacBook „aufgeklebt“ wird besteht aus einer Art Klebepad und ist quasi zweigeteilt. Auf der Anleitung zum Anbringen wird deutlich was ich meine; es ist nämlich ziemlich schwierig dies zu erklären

fullsizeoutput_f3d

Nach dem Auftragen des BaseLift kann man dieses nun analog wie das Smart Cover von Apple falten um das MacBook etwas anzustellen.

Dabei gibt es zwar nur einen Winkel, doch dieser ist genau richtig gewählt worden. Was einem da noch fehlt, kann man über das Display des MacBook rausholen. Dabei fällt auf, dass das BaseLift einmal entsprechend aufgeklappt unwahrscheinlich stabil und hervorragend austariert denn selbst im maximalen Aufklappwinkel meines 15″ MacBook Pro kippte dieses im normalen Stand nicht nach hinten über.

Durch das Anstellen habt man genau zwei Vorteile, wobei der nachfolgende gerade für diese Temperaturen am Wichtigsten ist.

Apple verwendet zur Kühlung der MacBook Pro Modelle nämlich auch das Gehäuse zur Wärmeabgabe. Steht das MacBook also plan auf dem Untergrund, heizt es diesen auf und die Wärmeabgabe über das Gehäuse kann seine Wirkung nicht richtig entfalten. Außerdem wird die Effizienz des Lüftungsschlitz am Displayscharnier durch das plane Aufliegen des MacBook eingeschränkt. Der Lüfter muss nämlich immer weiter aufdrehen; denn die Luft direkt auf der Schreibtischfläche, wo das MacBook steht, erwärmt sich ebenfalls und schränkt die Luftzirkulation extrem ein. Mithilfe des BaseLift und des optimalen Neigungswinkel kann die Luft nun viel besser zirkulieren und das Gehäuse hat eine vernünftige Chance, seine Abwärme als passive Kühlung an die Umgebungsluft abzugeben.

fullsizeoutput_ed8.jpeg

Durch die verbesserte Luftzirkulation kann der Lüfter im Gerät nun „kalte“ Luft bzw. mehr Luft zur aktiven Kühlung ins Gehäuse saugen um das MacBook besser und effizienter zu kühlen. Gerade in diesen heißen tagen ein  icht unwichtiger Faktor, um die möglichst beste Performance aus dem Gerät zu holen. Doch auch im Winter ist das hilfreich wenn man das MacBook auf seinen Schoß abstellt welcher von einer kuscheligen Decke bedeckt ist. Durch den BaseLift kann die Decke somit nicht mehr den Lüftungsschlitz verdecken, was sonst nämlich immer der Fall ist.

Doch der eigentliche Zweck des BaseLift ist der Neigungswinkel zur besseren Betrachtung des MacBook und der angenehmeren Haptik zur Ablage seiner Handballen während des Tippens auf der Tastatur.Lift

Das klappt wirklich hervorragend, da man somit mit den Handgelenken nicht mehr ständig am Gehäuse des MacBook lang schubbert. Durch den Neigungswinkel und dem leichten Abfall gleiten die Hände nun deutlich angenehmer über den Gehäuserand und hinterlassen weniger Rötungen auf der Haut.

ich bin auf jeden Fall sehr glücklich über dieses Produkt. Seit nunmehr knapp zwei Jahren verrichtet das BaseLift klaglos seinen Dienst und schaut zudem immer noch ganz passabel aus. Es ist deutlich angenehmer zum Tippen auf dem Schreibtisch und sorgt gleichzeitig für eine verbesserte Lüftung- kurzum, eine mehr als solide Investition. gerade die neuen MacBook Pro Modelle haben ja so ihre Schwierigkeiten mit der Lüftung.

Hier könnt Ihr das BaseLift für Euer MacBook bestellen; es passt auf jedes aktuelle MacBook-Modell; ihr müsst aber schnell sein

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: