Werbeanzeigen

Mit iOS 12.1.3 ist das erste Update in 2019 da – und behebt diverse Bugs

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

nachdem Apple im Dezember noch schnell zwei kleine Updates auf Version iOS 12.1.2,  wobei das erste Update eher ein Hotfix war, veröffentlichte reicht man nun mit iOS 12.1.3 das insgesamt fünfte Update nach dem Erscheinen von iOS 12 im September 2018 nach. Dieses Update läutet dann auch im Software-Bereich ganz offiziell das neue Jahr bei Apple ein.

Konkret geht man bei diesem Update einige ärgerliche Bugfixes an welche auch Komplementärfunktionen und -produkte wie Verbindungsabbrüche bei Carplay mit einem neuen iPhone Xs, iPhone Xs Max oder iPhone Xr beeinträchtigten.

Außerdem dürfen sich alle Besitzer eines neuen 2018er iPad Pro freuen denn endlich geht man mit iOS 12.1.3 den Bug an, dass angeschlossene Audioeingabegeräte tempoäres Verzerren des Audiosignals erzeugten . Ferner geht man mit diesem Update das Restart-Problem des HomePod sowie das vereinzelte Deaktivieren von Siri an; weshalb Sprachbefehle nicht mehr angenommen und umgesetzt wurden.

Last but not least hart man diverse Fehler innerhalb von iMessage behoben; unter anderem das fehlerhafte Scrollen in der Fotos-Anbindung.

Zusätzlich verbessert dieses Update weiterhin die Stabilität sowie die allgemeine Performance der iOS-Devices – ob aber der Telekom-Bug bezüglich der Anrufliste vollständig behoben wird muss man abwarten.

Das Update lässt sich wie üblich über „Einstellungen“ >> „Allgemein“ >> „Softwareupdates“ direkt auf dem jeweiligen iPhone/iPad herunterladen und ist so um die   groß. Bedenkt bitte, dass Ihr bei einem iPad von iOS 12.1.1 updaten werdet. Das angesprochenen Dezember-Update von iOS 12.1.2 war hauptsächlich für die eSIM-Problematiken gedacht und stand dementsprechend nur den iPhone-Modellen zur Verfügung.

Alternativ ist auch der Weg über den Rechner über die iTunes-Softwareaktualisierung möglich, wobei allerdings die gesamte iOS 12.1.3 Version heruntergeladen wird.

P.S. Sollte das Update noch nicht angezeigt werden müsst Ihr nicht in Panik ausbrechen. Versucht es einfach in 10-15 Min noch einmal und dann solltet Ihr das Update angezeigt bekommen.

 

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Mit iOS 12.1.3 ist das erste Update in 2019 da – und behebt diverse Bugs

Gib deinen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: