Werbeanzeigen

Neue Grafikkarten im 15″ MacBook Pro und ein neues Sport Loop Band für die Apple

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

gestern Abend waren wir in „Phantastische Tierwesen – Grindelwalds Rache“, der nebenbei bemerkt eher so lala war, und deshalb komme ich erst jetzt zu den neuen Grafikkarten im 15″ MacBook Pro m. Touchbar.

Im Grunde genommen ist das keine überraschende Meldung; registrierte Apple doch schon vor knapp 4 Wochen bei der eurasischen Wettbewerbsbehörde neue Mac-Modelle und kündigte dies auf dem Oktober-Event für November an.

Was jedoch überraschend ist, ist die Leistung bzw. die Auswahl der Grafikkarten. Apple bietet ab sofort eine Radeon Pro Vega an, allerdings  nur bei dem teureren MacBook Pro f. 3299,00€. Über die dortige Konfigurationsoberfläche lässt sich dort eine Radeon Pro Vega 16 statt der Radeon Pro 560X auswählen – für einen Aufpreis von 300,00€. Alternativ ist dort auch eine Radeon Pro Vega 20 für einen Aufpreis von 420,00€ verfügbar. Beide Grafikkarten kommen vier GB Arbeitsspeicher des Typs HBM2 – die Vega 20 bietet mit 1,3 GHz allerdings die geringfügig bessere Taktrate als die Vega 16 mit 1,18GHz.

Bildschirmfoto 2018-11-15 um 08.39.18.jpg

Das „günstigere“ Basismodell des 15″ MacBook Pro m. Touchbar kommt weiterhin mit den gewohnten Grakikarten Radeon 555x und Radeon 560X welche ebenfalls mit vier GB Arbeitsspeicher aufwarten. Bei Bestellung eines MacBook Pro mit neuer Grafikkarte müsst Ihr rund zwei Wochen Lieferzeit einplanen.

Auch den iMac hat Apple angepasst – mit seltsamen Entscheidungen. So lässt sich der iMac nur noch mit einer 256 GB SSD bestücken, die Option m. 512 GB SSD hat Apple ersatzlos gestrichen. Wer mehr Speicher haben will, kann nur noch die sogenannten Fusion Drive mit 1 TB, 2 Tb oder 3 TB Speicherkapazität auswählen.

Apple unterstützt mit der Farblinie „(PRODUCT) RED“ die Arbeit des Global Fund, welcher sich auf die Fahnen geschrieben hat, für eine Generation ohne die Immuninfektionskrankheit HIV zu kämpfen, auch landläufig als AIDS bezeichnet. Dafür spendet Apple immer einen Teil des Verkaufserlöses aus dieser „Produktkategorie“. Letztes Jahr gab es beispielsweise als „Sonderedition“ den Beats Studio Wireless als (PRODUKT) RED Variante.

Aus diesem Grund bzw. für dieses Jahr bietet Apple sein gewebtes Sport Loop Armband für die Apple Watch nun auch in dem genannten Rot an. Das neue Armband lässt sich als 40 mm- und als 44 mm Version bestellen. Das Armband lässt sich aber auch der jeweiligen Größe entsprechend an einer Apple Watch mit 38 mm bzw. 42 mm nutzen. Somit bietet Apple das Sport Loop Band nun in insgesamt neun Farben an und lässt sich ab sofort über den Apple Online Store bestellen.

Sollte Euch wider Erwarten das Armband nicht gefallen könnt Ihr nun von den verlängerten Umtauschfristen, pünktlich beginnend zum Weihnachtsgeschäft, profitieren. Für Geräte, die zwischen dem 14.11.2018 und dem 25.12.2018 erworben werden, gilt eine Umtauschfrist bis einschließlich 08.01.2019.

Im Apple Online Store gekaufte Artikel, die zwischen dem 14. November 2018 und 25. Dezember 2018 ausgeliefert werden, können bis einschließlich 8. Januar 2019 zurückgegeben werden. Alle sonstigen Rückgabe- und Erstattungsbedingungen des Apple Online Store bleiben für die gekauften Artikel gültig. Jegliche nach dem 25. Dezember 2018 getätigten Käufe unterliegen den regulären Rückgabebedingungen.

Bildschirmfoto 2018-11-15 um 08.37.19.jpg

Ungewöhnlich ist das nicht, verfuhr Apple doch in den vergangenen Jahren stets gleich Trotzdem bietet das für den Einen oder Anderen die Gelegenheit, sein gewünschtes Gerät etwas ausgiebiger zu testen.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: