Werbeanzeigen

iOS 12 ist nun für Alle verfügbar

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

am heutigen Abend um 19:00 MEZ gab Apple nun das neueste Major-Update seines mobilen Betriebssystems in Form von iOS 12 zum offiziellen Download frei.

iOS 12 ist die nun mittlerweile 12. Iteration des mobilen OS für das iPhone und stellt dieses Jahr in allererster Linie ein Performance-Update da, welches viele Dinge „unter der Haube“ angegangen ist. Neben verbesserter Sicherheit steht hier Performance ganz klar oben auf der Agenda. So soll beispielsweise das Öffnen der Kamera-App aus dem Lock-Screen um bis zu 70% schneller sein als unter iOS 11.

Hierbei sei nochmal als Anmerkung hinterlegt, dass iOS 12 auf jedem Gerät installiert werden kann, welches auch von iOS 11 unterstützt wird. Zur Sicherheit gibt es hier noch mal eine genaue Auflistung >> Welche Geräte mit iOS 12 kompatibel sind

Aus diesem Grund empfehle ich hier auch ganz dringend einen Clean Install um keinerlei versteckte Software-Reste von früheren iOS Versionen oder von Apps mit auf das neue iOS 12 durchzuschleifen. Durch einen Clean Install wird Euer iOS-Device komplett formatiert und anschließend das Update auf iOS 12 sauber und vollständig vom iTunes Server geladen und anschließend installiert. Außerdem gibt im Nachgang Eure ganzen installierten Apps ebenfalls als ganz frischen Download in aktuellster Version aus dem App Store – Wenn Ihr ein neues Auto kauft, füllt Ihr ja auch nicht das Öl von eurem alten Auto rein 😉

Bedenkt bitte, vor der Wiederherstellung am Rechner mithilfe von iTunes unbedingt ein iCloud Backup machen. Dort werden ausschließlich alle Meta-Daten gesichert, jedoch keinerlei Software. Wie der DFU-Modus hervorgerufen wird, habe ich hier erklärt. Dann einfach im Pop-Fenster in iTunes auf „Wiederherstellen“ klicken und das war es.

Wie oben angedeutet hat Apple bei iOS 12 vor allem an der Performance geschraubt, sodass auch ältere iPhone-Modelle davon spürbar profitieren werden. Aber auch andere System-Apps profitieren von den Verbesserungen unter der Haube.

Zusätzlich zur verbesserten Performance hat Apple sich drei weiteren und wichtigen Dingen angenommen. Um die Sicherheit zu erhöhen sind unter anderem diese Punkte eingeführt worden

  • Datenschutz und Sicherheit – Deutlich verbesserte Anti-Tracking Methoden die zudem das wiederholte Anzeigen von einer gleichen Werbeanzeige unterbinden
  • Identische Passwörter bei verschiedenen Apps werden in „Einstellungen“ >> „Passwörter & Accounts“ markiert

 

Siri wurde ja erstmals 2011 mit dem iPhone 4s eingeführt und fristete seitdem ein Nischendasein. Unter iOS 12 wird Siri von Apple noch etwas mehr geöffnet:

  • Anlegen von Siri-Kurzbefehlen; auch als Kontext-Kette
  • Einbindung von Drittanbietern in Siri
  • Suche in Fotos nach Zeit, Ort der Aufnahme, Personen, Themen oder kürzlich erfolgten Reisen
  • Ein- und Ausschalten der Taschenlampe

 

Außerdem hat Apple massiv an den AR-Fähigkeiten von iOS geschraubt und bietet unter anderem diese Verbesserungen an:

  • Einführung von ARKit 2
  • Einführung von AR Quicklook – Damit wird AR im gesamten iOS bereitgestellt womit sich AR-Objekte in integrierten Apps wie Safari, News und Dateien anzeigen und  sich mit Freunden via iMessage und Mail teilen lassen.
  • Objekterkennung und Bildverfolgung bieten neue Entwicklern neue Wege zur Erkennung von realer Objekte und zur Verfolgung
  • Einführung von „Maßband“ als neue App zum Vermessen von Objekten und Räumen

 

Als äußerst interessant erweisen sich die Verbesserungen der Kamera im Bereich Portrait-Modus für alle Besitzer eines iPhone-Modell mit Dual-Kamera. Denn auf den ersten Blick hat das Feature bezüglich der verschiedenen Belichtungseffekte wie Studiolicht usw. den offiziellen Beta-Status verlassen. Zudem wurde nochmal Hand an die Nachrichten App angelegt und dort sind nun die Memojis verfügbar.

Das Update von iOS 12 lässt sich natürlich auch als OTA-Update direkt via W-Lan auf Eurem jeweiligen iOS-Device installieren. Dazu einfach, wie immer, den Weg über „Einstellungen“ >> „Allgemein“ >> „Softwareupdate“ gehen. Dort wird im Anschluss automatisch nach dem neuesten Update gesucht.

fullsizeoutput_fff

Bedenkt bitte, dass es wie jedes Jahr, direkt zum Release der neuen iOS-Version der Download der eigentliche Download durchaus etwas länger dauern kann. Je nach Gerät ist das Update um die 1,7 GB bis 2,8 GB groß.

Da iOS 12 in aller erster Linie eine deutlich verbesserte Geschwindigkeit in der Alltagsperformance bietet, bekommt das Update eine definitive Installationsempfehlung von mir aber tut Euch bitte den Gefallen und führt ein Clean Install durch.

Wer von Euch hat denn heute direkt das Update auf iOS 12 durchgeführt? Und wer von Euch möchte lieber noch die ersten Nutzerreaktionen abwarten? Schreibt mir doch Euer Feedback in die unten folgenden Kommentare

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

P.S. Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann unterstütze mich doch einfach via Paypal

 

 

 

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: