Werbeanzeigen

Young-Tarife statt Friends-Tarife bei der Telekom

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

pünktlich zum Start der IFA 2017 gibt die Telekom gefühlt ein neues Motto aus: „Viel Leistung für kleines Geld“. Dahinter verbirgt sich eine namentliche Umstrukturierung unf Aufwertung der bisherigen Friends-Tarife.

Diese heißen ab sofort „Telekom-Young-Tarif“ und enthalten im Vergleich zu den alten Friendstarifen je nach Tarif bis zu 6GB mehr Datenvolumen.

Zudem lässt sich hier bereits ab dem Tarif MagentaMobil Young S (Allnet-Flat alle dt. Netze, SMS-Flat in alle dt. netze, Internet-Flat mit 4GB, LTE Max mit bis zu 50 MBit/s für 29,95€ ohne Smartphone) die Telekom StreamOn Option hinzubuchen. Allerdings gibt es nur die StreamOn Music Option dafür; Videostreaming gibt es erst bei Tarifen ab monatlich 40,00€ dazu. Wie üblich gelten die Tarife für Menschen zwischen 18J – 27J.

Ferner hat die Telekom nun auch eine Option für Festnetz eingeführt. Unter MagentaZuhause Surf können ab sofort Telekom Young Kunden vergleichsweise günstig unter dem Label MagentaEins für knapp 35€ Paketpreis ein zusätzlichen DSL-Anschluss buchen. Dafür gibt es dann ein DSL-Tarif mit 16 Mbit/s (ohne Festnetzflat) und den Telekom MagentaYoung S.

Hier gibt es noch eine Übersicht über alle neuen Telekom MagentaYoung Tarife: 

fullsizeoutput_137e.jpeg

Die neuen Telekom MagentaYoung Tarife lassen sich seit dem 01.09.2017 über die Webseite sowie alle bekannten Telekom Shops und Telekom Partner buchen.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, euer Patrick

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Young-Tarife statt Friends-Tarife bei der Telekom

Gib deinen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Nach der DSVGO musst Du den Datenschutzbestimmungen explizit zustimmen. Das bedeutet, dass Dein Name, deine Mailadresse sowie der Inhalt deines Kommentars gespeichert und zu Analysezwecke einsehbar sind

*

Ich stimme zu

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: