Werbeanzeigen

Die Keynote – Impressionen Teil 2

Hallo liebe Leser,

nachdem ich mich ja gestern schon etwas ausführlicher über die Keynote geäußert habe, möchte ich nun den zweiten Teil nachreichen. Gestern gin es ja um die Apple Watch Series 2; heute möchte ich etwas ausführlicher über das iPhone 7 schreiben.

Grundsätzlich waren ja fast alle Spezifikationen durch Gerüchte schon durchgesickert, das endgültige Puzzle setzte sich aber erst bei der Produktvorstellung zusammen. Das ist umso bemerkenswerter, da die Gerüchte mich relativ kalt ließen und erst die Keynote  so ein leichtes „Haben-Will“ Gefühl bei mir erzeugte.

Die wesentlichen Neuerungen werde ich analog der Keynote aufführen, allerdings in etwas anderer Reihenfolge:

  • Neuer A10 Fusion-Chip mit M10 Co-Prozessor in der big.LITTLE-Architektur (2x Dual-Core)
  • Helleres Display mit erhöhter Farbraumdarstellung
  • Wasser- und Staubdicht nach IP67
  • Neudesignter Homebutton mit Force-Touch
  • endlich ist der analoge Klinkenstecker beerdigt
  • Stereo-Lautsprecher

Das größte Update hat die Kamera erfahren, genau genommen nämlich im iPhone 7 Plus. Dieses Upgrade hat es wirklich in sich. Zum allerersten Mal werden durch zwei Kameras in einem Smartphone ein optischer Zoom ermöglicht. Ja, Ihr habt richtig gelesen, ein optischer Zoom. Das wird die Smartphone-Kameralandschaft massiv und nachhaltig verändern.

Ermöglicht wird das durch zwei Linsen mit unterschiedlichen Brennweiten und Blenden. Streng genommen ist die eine Kamera ein Teleobjektiv und die zweite Kamera eine normale Weitwinkelkamera. Beide Kameras lösen mit nominell 12MP aus. Somit wird auch ein gänzlich anderer Ansatz als beispielsweise von Huawei im P9 verfolgt. Selbstverständlich wurde natürlich auch die iSight-Kamera im iPhone 7 aufgewertet, diese hat jetzt auch einen optischen Bildstabilisator spendiert bekommen. Zudem wurde die FaceTime-Kamera bei beiden Geräten mit einer 7MP Kamera inklusive nun Full-HD nochmals deutlich gegenüber dem iPhone 6S aufgewertet. Wobei ja das iPhone 6S schon diesbezüglich eine deutliche Aufwertung erfahren hatte.

Wie man vielleicht erkennen kann, hat mich dieses Mal tatsächlich die Kamera im iPhone 7Plus doch überzeugt. Dieses Jahr werde ich also zum ersten Mal ein iPhone Plus Modell mein Eigen nennen; dank der VVL bei der Telekom 🙂

Die Kamera ist deswegen für mich so wichtig, da ich alle meine Fotos nur mit dem iPhone mache. Gerade und auch im Urlaub liebe ich es einfach, mein iPhone zu zücken und los zu knipsen. Das trifft sich gut, da ich auch viel bei Instagram und eyeem unterwegs bin. So sollte ich also die „Qualität“ meiner Aufnahmen nochmal verbessern können.

Andere Sachen wie die zugegebenermaßen nochmals verbesserte Geschwindigkeit ist nice-to-have aber für mich nicht so wichtig. Denn das iPhone 6S mit dem A9 Chip war grundsätzlich schon extrem schnell und gab keinen Anlass zur Sorge bezüglich nicht ausreichend vorhandener Leistung.

Last but not Least sind die iPhones trotz minimal höherer Preise effektiv durch die Verdoppelung des Speichers günstiger geworden.

Insgesamt bin ich mit dem diesjährigen Line-Up überraschenderweise doch sehr zufrieden und ich freue mich auf mein bestelltes iPhone 7 Plus in mattschwarz.

Wie hat Euch die Keynote gefallen? Welches iPhone werdet Ihr Euch bestellen?

Euer Feedback ist wie immer in den Kommentaren unter dem Beitrag erwünscht

Macht‘ s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Nach der DSVGO musst Du den Datenschutzbestimmungen explizit zustimmen. Das bedeutet, dass Dein Name, deine Mailadresse sowie der Inhalt deines Kommentars gespeichert und zu Analysezwecke einsehbar sind

*

Ich stimme zu

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: