Werbeanzeigen

Warum Apple Care+

Heute möchte ich Euch über die Vorteile und Sinnhaftigkeit eines Apple Care+ informieren.

Wie Ihr sicherlich wisst, bieten Apple und die APR´s Euch bei jedem Kauf einen Apple Care+ an.

Um zu verstehen, warum ich Euch das Produkt so wärmstens empfehle, müssen wir uns den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung etwas genauer anschauen.

Leider gibt es hier in der landläufigen Meinung eklatante Wissenslücken; keine Sorge auch viele Einzelhändler geben da oftmals falsche Auskünfte.

Die nachfolgendene Erläuterung bezieht sich IMMER auf die Hardware, Software ist bei der gesetzlichen Gewährleistung NICHT abgedeckt!

Fangen wir also mit der Gewährleistung an:

Gewährleistung ist gleichbedeutend mit einer Mängelhaftung. Die Gewährleistung ist im BGB nach §434 festgelegt. Diese sagt aus, dass das Produkt am Kauftag (Beispiel 01.06.2016) frei von Mängeln sein muss. (Bitte beachtet, dass es sich hier um eine vereinfachte Erklärung handelt)

Streng genommen muss also Euer iPhone ausschließlich am 01.06.2016 (Beispiel) einwandfrei sein. Solltet Ihr einen Mangel am 02.06.2016 feststellen; hättet Ihr Pech gehabt…

Dies wäre gegenüber Euch als Konsument natürlich sehr unfair. Deshalb räumt Euch der Gesetzgeber im Zuge der Gewährleistung einen Zeitraum von 6 Monaten AB Kaufdatum (also ab dem 01.06.2016 bis 01.12.2016) eine Beweislastumkehr ein. Dies bedeutet, dass hier ein Mangel bei einem sogenannten „Gefahrübergang“ vorlag. Im Endeffekt sagt dies nichts anderes aus; als dass der Händler/Hersteller Euch nachweisen muss, dass dieser Mangel schon am Kauftag vorlag. I.d.R. macht sich kein Unternehmen diese Mühe, da sich für eine entsprechende Beweispflicht auch entsprechende Kosten bilden; und deshalb eine Nachbesserung für den Händler/Hersteller meist kostengünstiger ist.

Die Sachlage verändert sich aber dramatisch zu Euren Ungunsten als Konsument, wenn die sogenannte Beweislastumkehr sich umkehrt und Ihr in der Beweispflicht seit. Dies tritt in unserem Beispiel ab dem 02.12.2016 ein. Von da an müsst Ihr beweisen, dass der von Euch beanstandete Mangel tatsächlich am Kauftag (01.06.2016 in unserem Beispiel) vorlag. Dazu benötigt Ihr bei technischen Geräten i.d.R. einen unabhängigen, zertifzierten und vom Gericht am entsprechenden Gerichtstandort zugelassenen Gutachter. Der Gutachter muss natürlich zunächst von Euch einmal bezahlt werden. Im Erfolgsfall könntet Ihr in einer entsprechenden Klage natürlich die Kosten des Gutachters als Auslage geltend machen und Diese Euch zurückerstatten lassen.

Das sind also grob vereinfacht gesagt die gesetzlichen Spielregeln für die Gewährleistung. Wie Ihr sehen könnt, ist dieses natürlich mit einem enormen Personal-, Zeit- und Sachaufwand verbunden.

Sehr viel interessanter für Euch als Konsument ist da schon eine Garantie.

Der Hersteller darf gesetztlich die Garantie nur ZUSÄTZLICH zur gesetzlichen Gewährleistung anbieten. Der Hersteller darf hierbei allerdings die Garantie nicht schlechter stellen als die Gewährleistung. Ferner darf durch die Garantie nicht die Gewährleistung unterlaufen werden.

Das bedeutet, dass Ihr eine Herstellergarantie NEBEN der Gewährleistung im Idealfall bekommt. Beachtet allerdings, dass eine entsprechende Garantie immer eine FREIWILLIGE Leistung des Herstellers ist.

Vereinfacht gesagt sichert der Hersteller Euch im Rahmen der Herstellergarantie „relativ unabhängig vom optischen Zustand“ über dem Zeitraum der Garantie die volle Funktionsfähigkeit zu.

Also solltet Ihr nach Möglichkeit immer auf eine Garantieleistung achten.

Damit haben wir nun ein Grundverständnis für den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung erzeugt.

Betrachten wir nun also Apple Care+ etwas genauer:

Je nach Gerät liegt der Apple Care+ zwischen 59,00€ für einen iPod Touch und 99,00€ für ein iPad Pro bzw. 149,00€ für ein aktuelles iPhone 6S, 6S Plus, iHone 7 und 7 Plus.

UPDATE 1: 

Mit der Keynote vom 12.09.17 hat Apple die Preise von Apple Care+ für die aktuellen Modelle iPhone 8/ 8 Plus und iPhone X angezogen. Diese werden für die neuen iPhone Xs und iPhone XR Modelle entsprechend analog übernommen

  • Apple Care+ für iPhone 8/ 8 Plus = 169,00€
  • Apple Care+ für iPhone X              = 229,00€

Außerdem fallen für den Versand des iPhone im Zuge eines Express-Austausch nun 12,00€ Versandgebühren an.

UPDATE 2:

Im Zuge des gestrigen Bildungsevent hat Apple auch die AC+ Preise für die iPad Sparte angepasst. Konkret unterscheidet Apple nun zwischen den iPad Pro Modellen sowie dem gestern vorgestellten iPad 2018 und dem iPad Mini.

Für die beiden letztgenannten Geräte veranschlagt Apple für einen AC+ nun statt 99,00€ nur noch 79,00€; macht eine Preisreduzierung von 20,00€.

Ein feiner Schritt von Apple

Da Apple Care+ eine Erweiterung der Herstellergarantie mit einem inkludierten Versicherungsschutz ist, werden für die abgedeckten Reparaturen Aufwandspauschalen berechnet:

  • 29,00€ bei einem Austausch des gebrochenen Display
  • 99,00€ bei einem Komplettaustausch, also wenn das iPhone nicht mehr repariert werden kann
  • Versandpauschale von 12,50€ wenn das Gerät versendet wird

Dafür bekommt Ihr zusätzlich zur Gewährleistung nun folgende Leistungen geboten:

  • 2 Jahre Garantie für Euer iPhone, iPad, iPod, Apple Watch
  • 2 Jahre Garantie für das mitgelieferte Zubehör
  • 2 Eigenverschulden sind mit inbegriffen (z.B. Displayschäden, Wasserschäden)
  • 2 Jahre kostenfreien Telefonsupport (auch für iOS und mitgelieferte Apps, statt 90 Tage ab Kaufdatum)
  • Akkuverschleiß mit inbegriffen (wenn der Akku weniger als 80% Restkapazität hat)
  • Kostenfreien Express-Service; innerhalb von 48 Stunden sendet Apple Euch an die in der Apple ID hinterlegte Adresse mithilfe von UPS ein Austauschgerät zu
  • Steigert den Wiederverkaufswert; wenn Ihr euer Gerät innerhalb der 2 Jahre ab Kaufdatum weiterverkaufen möchtet.

Wie Ihr seht, bekommt Ihr eine Menge richtig sinnvoller Vorteile an die Hand, welche Ihr effektiv nutzen könnt. Zudem sparen Euch diese Vorteile bares Geld ein.

Solltet Ihr einmal ohne Apple Care+ eine Anfrage für den telefonischen Support haben, liegt der Preis hierfür ausserhalb der 90 Tage bei 49,00€ PRO Anruf. Solltet Ihr ein Displayschaden haben, liegt der zwischen 169,00€ und bis zu 650,00€ je nach Gerät. Ebenfalls kostenpflichtig wird ein Wechsel des Akkus, wenn Ihr ausserhalb der einjährigen Garantie von Apple seit. (Ein Akku ist ein Verschleißteil und somit regulär auch nur innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung abgedeckt -> 6 Monate ab Kaufdatum). Zudem hat Apple im März 2017 die Service Preise mal wieder erhöht.

Deswegen kann ich Euch aufgrund der Vorteile und der massiven Kostenersparnis ein Apple Care+ für Eure Watch, iPhone, iPad und iPod nur wärmstens empfehlen.

Wie seht Ihr das Thema Apple Care+ ?

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

P.S. Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann unterstütze mich doch einfach via Paypal

Werbeanzeigen

9 Kommentare zu „Warum Apple Care+

Gib deinen ab

    1. Hallo Roland,
      Mit dem Schweizer Recht kenne ich mich nicht aus. Hier in Deutschland gilt dies allerdings auch, mit einer Einschränkun. Nach dem ersten sechs Monaten ab Kauf Datum tritt die sogenannte Beweislastumkehr ein. Der Kunde muss also nachweisen, dass der beanstandete Mangel am Kauf tag vorlag. Wie schaut es da diesbezüglich bei Euch Eidgenossen aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: